FITOBELLO – HEILPFLANZEN-WISSEN für Hund und Katze auf der Spur …

FitoBello – DER Tierheilpraktiker für gesunden Unterschied in Bergisch Gladbach, ging auf heilkundliche Spurensuche.
Denn wenn man an die Begründer europäischer Heilpflanzen-Kunde denkt, fällt immer direkt ihr Name: Hildegard von Bingen. Denn dieser Heilpflanzen kundigen Nonne verdanken Mensch und Tier bis heute eine Vielzahl an wirksamen Therapeutika aus der Apotheke von Mutter Natur. Ein Teil dieser Erkenntnisse nutzt FitoBello auch heute, um die Gesundheit von Hunden und Katzen wirksam und sanft zu unterstützen.
Darum stand in meinem Kurzurlaub auch ein Besuch ihres kleinen und feinen Kräutergartens auf dem Programm, der bis heute liebevoll von ihren Ordensschwestern gepflegt wird.
Und auch wenn FitoBello heute weit über die Phytoliste von Hildegard von Bingen für seine Patienten hinausgeht, so bin ich doch mehr als dankbar und begeistert von dieser alten Pionierin der Phytotherapie.
Vielen Dank, Hildegard von Bingen.

FitoBello: 3 gesunde Leistung für aktive Vierbeiner

Aller guten Dinge sind 3. Getreu diesem Spruch, wächst das FitoBello-Angebot. So bieten wir künftig neben sanfter Tiernatur-Medizin für Herzenstiere und FitoBello BESSERFRESSER – unseren Experten für Hundeernährung  etwas Neues:

FitoBello FellWell & Care: Hier fließt unser ganzheitliches Wissen der Pflanzenheilkunde in die Herstellung hochwertiger Pflegeprodukte für Vierbeiner ein. Natürlich auf Basis hochwertiger Rohstoffe, in bester Qualität und handgemacht. So ist jedes unserer Produkte wie eine Streicheleinheit der Natur für Ihren Liebling. Ganz gleich, ob Sie einen Hund, eine Katze oder ein Pferd noch besser pflegen möchten.

In Kürze erfahren Sie dazu mehr …

Fresspakete von FitoBello BESSERFRESSER für Hunde zu gewinnen

Gleich Video angucken. FitoBello Facebook-Site besuchen. Und mit mit etwas Glück euren Hund mit einem tollen Fresspaket überraschen …

 

FitoBello zum WOLF – DER ÖKOLOGISCHERE JÄGER

Für FitoBello DER Tierheilpraktiker in Bergisch Gladbach war die Freude groß, als die ersten Wölfe in Deutschland wieder einzogen.

Doch seit der Urahn unserer Haushunde wieder durch Teile unserer Wälder streift, , schlägt ihm vielerorts Ablehnung, Skepsis und sogar Hass entgegen.

Und ja es stimmt: Wölfe sind keine Kuscheltiere. Es sind Wildtiere, die respektiert und mit Achtung behandelt sowie betrachtet werden wollen. Und wieder ja: Sie erlegen leider auch ab und an Nutztiere. Hier muss bestmöglich gesichert und entschädigt werden.

Doch zurück zum Kern: Als lange Zeit fehlendes Glied in der Kette, kann der Wolf den Wildbestand im Wald auf natürliche Weise regulieren. Jäger mit bleihaltigen Kugeln wären so unnötig. Seltsam mutet da wie so oft die Politik an, die den Wolf zu wenig schützt und Bleimunition ohne Wenn und Aber verbieten sollte. Besonders in Hinblick auf die immensen Kosten, die durch Folgeschäden der „Bleigeschosse“ angerichtet wird. Diese Bilanz sollte man einmal den Schäden, die durch Wölfe verursacht werden, gegenüberstellen.

Es käme wohl Überraschendes zu Tage: Näheres dazu, gleich im u.g. Beitrag:

https://www.spiegel.de/…/bleimunition-vergiftet-pro-jahr-ei…

WARUM UNSERE HUNDE IMMER KRANKHEITSANFÄLLIGER WERDEN – FitoBello macht sich hierzu ein paar Gedanken.

Vielleicht geht es euch wie mir: Wenn ich an meine Kindheitstage zurückdenke, waren Haustiere und ein Hund immer mit dabei. Der Hund war ein klares Familienmitglied und das bekam Futter vom Tisch.

Später dann, als die ersten Fertigfutter aufkamen, besorgte mein Vater einen großen Futtersack und Banjo – so hieß unser großer Jagdhund – schlug zu, ohne jemals große Probleme zu bekommen. Weder Allergien traten auf, noch verstarb Banjo früh. Im Alter von fast 17 Jahren wurde er erlöst.

Heute dagegen beobachten wir mehr und mehr Tiere, die quasi von Geburt an nahrungssensibel, allergisch oder sonst anfällig sind.

HIER STEHT NATÜRLICH DIE FRAGE IM RAUM: WARUM SIND UNSERE HUNDE HEUTE SO ANFÄLLIG?

Meiner Meinung nach kommen hierfür mehrere Faktoren in Fragen.

1. Die fortwährende Umweltverschmutzung, durch die wir 2- und 4-Beiner laufend einer Heerschar von Mikroplastik, Abgasen, Chemikalien, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie Insektiziden ausgesetzt sind. Die Liste der Stoffe, die auf uns wirken, ließe sich wahrscheinlich endlos fortsetzen …

2. Es findet keine natürliche Selektion mehr statt. Geht man nur 40-100 Jahre zurück, waren Hunde weit mehr noch Gebrauchstiere als heute.

Sie hatten also einen Job. Für die Jagd, als Schutzhunde oder etwa als Herdenwächter. Somit stand die Optik nicht allzu stark im Vordergrund.

In den letzten Jahrzehnten hat sich dies allerdings geändert. Es ist klar definiert, wie ein Rassehund auszusehen hat. Der Genpool (also die Anzahl an Tieren, die für die Zucht in Frage kommen), ist dabei aber oft sehr überschaubar. So kamen in der Vergangenheit leider auch Tiere zur Fortpflanzung, die bereits krankheitsanfällig waren, aber auf der anderen Seite das Auge der Menschen erfreuten.

Hier mache ich den Züchtern von damals keinen richtigen Vorwurf. Vielfach war das Wissen um Genetik und Gesundheit nicht wirklich in der Tiefe verbreitet.
Bis heute wird der Rassegesundheit von manchen Züchtern und Verbänden leider nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die sie verdient. So konnten und können sich Fehlentwicklungen in der Gesundheit von z. B. von der abfallenden Hinterhand des Dt. Schäferhundes (HD-Prädisposition) bis zur Flachnasigkeit (Brachycephalie) bei Rassen wie Mops oder franz. Bulldogge verstetigen.

Und dies sind längst nicht alle Vertreter: Würde man genau hinsehen, könnten viele Rassehunde ein Klagelied von rassetypischen Erkrankungen singen.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Die gerade genannten Hunde sind liebenswerte Geschöpfe, aber gesundheitlich leider viel zu oft per Geburt mit einem bleiernen Rucksack ausgestattet.

WAS ALSO MÜSSTE GESCHEHEN?

Konsequenter Umweltschutz, von dem alle Lebewesen auf dem Erdball profitieren. Egal, ob 2- oder 4-Beiner.

Einkreuzen von anderen Hunderassen in Rassen, die genetisch dringend eine Frischzellenkur brauchen. Hundeverbände, die noch stärker für die Gesunderhaltung ihrer Hunderassen eintreten, kämpfen und werben. Wer dies bereits tut, dem gratuliert FitoBello an dieser Stelle von Herzen.

Menschen, die sich einen Hund nach ihren zeitlichen, räumlichen und finanziellen Möglichkeiten auswählen und nicht hauptsächlich nach dem Augen-Prinzip.

Und natürlich Herrchen und Frauchen, die ihren Hunden heute bei gesundheitlichen Problemen zur Seite stehen. Mit Sinn und Verstand. Mit Hilfe von guten Tierärzten, kompetenten Tiernaturmedizinern, engagierten Tierphysios und Ernährungsexperten für Vierbeiner. Hier steht FitoBello mit FitoBello BESSERFRESSER erkrankten Vierbeinern zur Seite. Wenn ihr dazu mehr erfahren wollt, dann klickt einfach hier:

https://fitobello-besserfresser.de/ernaehrungstherapie/d

Hundefutter – nicht alles, aber alles hochwertig

FitoBello – DER Tierheilpraktiker für gesunden Unterschied in Bergisch Gladbach, stellt zunehmend einen Fütterungstrend fest. Viele Anbieter bieten z.B. Fertigfutter an, in dem sich die „komplette Flora und Fauna“ des Planeten versammeln. Das heißt: verschiedene Fleischsorten treffen auf eine Vielzahl an Kräutern, die Bello irgendwie gesund halten sollen.

Fütterungsfehler beim Hund vermeiden.

Die Gefahr der Kreuzallergien und Unverträglichkeiten, bleibt hier jedoch völlig außer Acht. So ist es ebenfalls nicht sinnvoll Kräuter unterzumischen, die irgendwie etwas im Hundekörper verbessern sollen. Viel sinnvoller wäre es, gezielt Kuren für den Vierbeiner zu planen und bestimmte Organsysteme im Jahr gezielt zu unterstützen. Und das passend zur Indikation, in der  richtigen Dosierung und in wirklich guter Qualität.

FitoBello-Tipp: Setzen Sie lieber auf ein Futter, welches wenige, aber hochwertige Bestandteile umfasst. Denn wir immer im Leben kommt es auch beim Futter darauf an, nicht alles irgendwie gleichzeitig zu tun, sondern im richtigen Moment das Sinnvolle. Wenn Sie beim Thema Hundefutter noch Fragen haben, stehen Ihnen z.B. die Hundeernährungs-Profis von FitoBello BESSERFRESSER gerne für Seite: www.fitobello-besserfresser.de

 

 

Fütterungstipps für Hunde

FitoBello – DER Tierheilpraktiker für gesunden Unterschied – erzählt aus dem Praxisalltag und gibt Tipps zu Hundefütterung. Dabei werden gleich noch ein paar Mythen zum Thema „Hundeernährung“ abserviert. Guten Appetit und Film ab:

https://business.facebook.com/DeinFitoBello/videos/202726440911859/

GUTE NACHRICHTEN FÜR ALZHEIMER-Patienten … 🤩🤩🤩

Es ist ein Tag der Freude. Forschern aus Wien ist es geglückt, via Ultraschall z. B. alzheimergeschädigten Hirnarealen wieder einen Schub zu verleihen. FitoBello – DER Tierheilpraktiker für gesunden Unterschied in Bergisch Gladbach – ist begeistert.

Leider wird dieses hoffnungsvolle Verfahren für lange Zeit nicht bei unseren Vierbeinern einsetzbar sein. Denn CDS (Cognitive Dysfunktion) ist auch bei Katzen wie Hunden Thema. Erkennen kann man diese Erkrankung z. B. an plötzlicher
Unsauberkeit, Spielunlust, Starren in die Ecke, nicht mehr erkennen einst gelernter Tricks und Kommandos, gesteigerter Ängstlichkeit oder Aggression .

Betroffen sind – wie bei uns 2-Beinern auch – vor allem ältere Semester. Ganz abfinden muss man sich mit der Diagnose CDS nicht. Es gibt Therapeutika, die schonend und wirksam die Lebenssituation der Vierbeiner verbessern können. Wenn Ihr hierzu Fragen habt, ist FitoBello gerne für euch da. Aber feiern wir zunächst diese phantastische Nachricht aus der Humanmedizin.

WISSENSWERT: Das Bild zeigt übrigens Neuronen, die durch z.B. Eiweiß-Plugs (Amyloid-Auflagerungen) geschädigt sind. Bei Amyloid-Plugs handelt es im Prinzip „nur“ um fehlgefaltete Eiweiße, die aufgrund ihrer Struktur, nicht mehr abgebaut werden können und so die bekannten Probleme verursachen. Mehr dazu gibt es jetzt mit einem Klick auf den u.g. Link:

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/hoffnung-fuer-alzheimer-patienten-neue-methode-kurbelt-das-gehirn-an_id_11538986.html?fbc=fb-shares&fbclid=IwAR32Me8W28OcQzs549pQcP7p5YywZBKImz5TcAL7PqiVSARixxU7VbDoyhk

Silvester – der Knaller auch ohne Böller

2020 steht in den Startlöchern. Und auch FitoBello – DER Tierheilpraktiker für gesunden Unterschied – in Bergisch Gladbach freut sich aufs neue Jahr. Allerdings feiern wir nicht mit Raketen, sondern haben lieber einen kleinen Beitrag an die Berliner Tiertafeln gespendet.

Lieber relaxt feiern, statt laut böllern

Wie Sie feiern, möchte Ihnen FitoBello nicht vorschreiben. Dennoch würden wir uns freuen, wenn Sie im Namen unserer Hund, Katzen und Wildtiere dieses Jahr auf ein großes Feuerwerk verzichte. So vermeidet man nicht nur eine Menge Feinstaub, sondern schont auch ängstliche Haus- und Wildtiere, die teilweise sehr unter unserer Tradition leiden.

In jedem Fall wünschen Ihnen FitoBello & FitoBello BESSERFRESSER – die Experten für individuelle & artgerechte Hundefütterung – ein schönes Silvester und ein gesundes wie glückliches Jahr 2020. Für Sie, Ihre Fellnasen und allen, die Ihnen am Herzen liegen.

https://business.facebook.com/BerlinerTiertafel/?__tn__=kCH-R&eid=ARBJsA6wJ_yKw3o28X-kAEaczquMvxhBiLJLa09kV9YitFYk5Z6LcnU6lML1gZs64YdTpeuS0GMZRma3&hc_ref=ARRt87D0yIgnubtSDgkO-eRr73chV0IuEUheB94D6h7uvcSTNZee3Sxvsf5fTmfO2gw&fref=nf&business_id=462069990919813

Weihnachtszeit – Zeit an unsere Vierbeiner zu denken

Gerade eben hat mich meine Hündin Lucy so lange mit ihrer Schnauze angestupst, bis ich der Dame aus einer weichen Kuscheldecke eine Höhle gebaut habe. Kaum war ich fertig verschwand Lucy glücklich darin und kurz darauf hörte ich ein ladylikes Schnarchen.

WARUM FitoBello – DER Tierheilpraktiker für gesunden Unterschied – in Bergisch Gladbach das schreibt?

  • Weil mir in solchen Momenten klar wird, wie ähnlich uns unsere Haustiere in ihren Bedürfnissen oftmals sind
  • Weil auch sie eine liebevolle Umgebung und Menschen brauchen, die an ihr Wohlergehen denken.
  • Weil sie denken und fühlen und in manchen Teilen unseres Kontinents trotzdem wie Wegwerfprodukte behandelt werden
  • Weil sie von Natur aus belastbar und fit wären, hätten Menschen sie nicht für kommerzielle oder optische Zwecke teilweise krankgezüchtet
  • Weil sie durch Zuspruch wachsen und unter Stress und Druck immer kleiner werden
  • Weil sie uns energiegeladen durchs Leben begleiten und trotz aller Kraft und Schnelligkeit auf Pausen und Erholung unsererseits angewiesen sind
  • Weil sie wie wir altern und irgendwann unsere Hilfe und Unterstützung brauchen
  • Weil sie uns daran erinnern, dass auch die Tiere gut und würdig behandelt werden sollten, die in Stall und Scheune und nicht in unseren vier Wänden leben
  • Weil bald Weihnachten ist und unsere Haustiere uns täglich mit dem beschenken, was man für Geld nicht kaufen kann

Liebe Hunde, Katzen, Langohren, Meerschweinchen und Piepmätze – im Namen aller Frauchen & Herrchen: wie schön, dass es euch gibt. Nicht nur zu Weihnachten und Silvester, sondern 365 Tage im Jahr.

FitoBello wünscht allen 4- und 2-Beinern eine schöne und entspannte Weihnachtszeit.

Ich freue mich, dass ihr auch dieses Jahr Teil von FitoBello wart und durch Kommentare, teilen und stilles Mitlesen dafür gesorgt habt, dass diese Webseite Sinn macht …